LULTRAS – LOVE SPORTS

Hannah & Carsten | Laufen, Triathlon und noch mehr Sport präsentiert von den Ausdauer-Coaches
Wie finde ich den richtigen Coach?

Bereits im März hatten wir Torsten Pretzsch vom Ausdauerblog bei uns zu Gast. Diesmal ist jedoch alles anders. Mittlerweile ist Torsten nicht mehr nur befreundeter Blogger, sondern auch einer unserer Athleten.
Torsten erzählt uns, warum er sich für uns entschieden hat. Wir diskutieren mit ihm was aus unserer Sicht einen guten Coach ausmacht. Und wie spiegelt sich das in unserer Philosophie als Ausdauer-Coaches wieder?
Darüber hinaus sprechen wir mit Torsten über unseren Onboarding-Prozess. Wir erklären, warum wir auch im Online-Coaching persönliche Gespräche für wichtig erachten und warum das Anamnesegespräch bei uns kein Online-Fragebogen ist.
Wenn du neugierig bist, wie wir das Onboarding mit unseren AthletInnen angehen, dann solltest du unbedingt hier reinhören.

Marathonnacht Rostock - Die Coaches On Tour

Beim Halbmarathon in Rostock war Hannah nach sehr langer Zeit mal wieder auf einer „kürzeren“ Distanz unterwegs. In den letzten Jahren lag der Fokus auf dem Ultratraining und den Distanzen jenseits der Halbmarathondistanz.
Ganz anders in den letzten Monaten. Mit dem Triathlontraining hat sich die Trainingsplanung bei Hannah deutlich verändert.
Wir berichten, wie es in Rostock gelaufen ist. Alles, was für Hannah rund um den Wettkampf wichtig war und wie es bei uns in den nächsten Wochen weitergeht, erfährst du in dieser Podcast-Folge.
Außerdem sprechen wir über die Berlin Finals und warum die Nacht nach dem Halbmarathon in Rostock sehr kurz war. Viel Spaß beim Zuhören!

Der Weg ist das Ziel // The journey is the destination

Jared Goldman hat eine Vision: Er will die Suche nach seinen Wurzeln mit seiner großen Leidenschaft, dem Laufen, verbinden. Herausgekommen ist ein Projekt, das Jared seit Beginn diesen Jahres vorantreibt. In 2 Wochen wird Jared knapp 300km von der weißrussischen Hauptstadt Minsk in ein kleines Dorf südlich von Minsk laufen. Jared ist Amerikaner, der in Berlin lebt. Seine Urgroßeltern waren Weißrussen. Und zu deren Wurzeln wird Jared sich im August laufend begeben. Unser Interview mit Jared haben wir auf Englisch geführt. Jared spricht zwar deutsch, aber im Englischen fühlt er sich einfach deutlich wohler. Wenn Ihr etwas nicht versteht, könnt Ihr Euch gerne an uns wenden. Wir können Euch unser Interview mit Jared nur ans Herz legen. Ein tolles Projekt, das wir gerne unterstützen.

In den Bergen zu Hause

Astrid Siebert liebt die Berge. Kein Wunder, dass sie dort groß geworden ist. Egal ob Trailrunning, Wandern, Skilaufen oder Skiwandern - Astrid genießt es in den Bergen sportlich unterwegs zu sein.
Aber nicht nur in den Bergen ist Astrid sportlich aktiv. Auch sonst bestimmt der Sport ihr Leben. Als Diplom Gesundheits- und Fitnesstrainerin und zertifizierte Lauftrainerin dreht sich auch im Beruf bei Astrid alles um den Sport.
Wir haben mit Astrid nicht nur übers Traillaufen und Wandern, sondern auch über ihre Rolle bei der Sportunion Österreich gesprochen. Außerdem erzählt Astrid, warum es ihre Leidenschaft ist, andere zum Laufen bzw. zum Sport zu ermutigen.

OnTour - 24h Radmarathon Grieskirchen

Heute sprechen wir über unser Wochenende in Grieskirchen. Denn während in Roth und Klagenfurt auf der Langdistanz gekämpft wurde, oder in Hamburg der Schlachtruf "Poststraße" beim ITU World Triathlon über den Rathausplatz hallte, sind wir in der Nähe von Linz im Kreis gefahren.
21 km pro Runde auf Anschlag. Und das mit 2-4 h Pause 24h lang.

Zur Trailläuferin durchgeboxt

Daniela Auer läuft für ihr Leben gern. Und das am liebsten querfeldein. Seit einigen Jahren ist Dani auf den Trails dieser Welt zu finden und nicht mehr wegzudenken.

Mittlerweile ist Dani längst im Club der 100er unter den UltratrailläuferInnen angekommen. Denn Dani hat bereits mehrere Rennen im dreistelligen Kilometerbereich erfolgreich absolviert. Kürzlich war sie die einzige Frau, die die 146km beim Seenländer Ultratrail finishen konnte.

Mit Dani sprechen wir darüber, was man als UltraläuferIn unbedingt verinnerlichen sollte und wie es ist, über die ganz langen Distanzen unterwegs zu sein. Außerdem berichtet Dani vom Philadelphia Marathon und erzählt, warum ihr Straßenmarathons deutlich schwerer fallen als lange Ultratrail Rennen.

Als festes Mitglied des Projektes Frauen im Sport macht sich Dani natürlich auch Gedanken darüber, warum so wenige Frauen auf den Ultratrailstrecken unterwegs sind. Ende 2018 entfachte in den deutschsprachigen Social Media eine Diskussion über Sexismus im Trailrunning nach einem Post des Herausgebers des Trailmagazins. Eigentlich sollte Dani daraufhin einen Artikel für das Trailmagazin schreiben, um sich im Heft konstruktiv mit der Problematik auseinanderzusetzen.

Wissenschaftstalk - Intersexualität im Sport: Der Fall Caster Semenya

Caster Semenya ist Weltmeisterin und Olympiasiegerin über 800 Meter. Doch ihre Leistungen werden hinterfragt. Nicht, weil man sie des Dopings verdächtigt. Sondern, weil sie weder 100% Frau, noch zu 100% ein Mann ist.
Caster Semenya ist intersexuell. Genetisch ist sie eine Frau, weist aber die männlichen Geschlechtsmerkmale auf. Dadurch hat sie auch eine erhöhte Testosteronproduktion. Der internationale Leichtathletikverband (IAAF) hat nun festgelegt, dass der Hormonspiegel einer Athletin einen bestimmten Testosteron-Wert nicht überschreiten darf. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat diese Regelung bestätigt.

Ein Marathonläufer mit Herz

Seit 13 Jahren läuft Alex Wieberneit Marathon. Und er kommt seinem Ziel, 50 Marathons zu finishen, kontinuierlich näher. Aber nicht nur für ihn persönlich hat das Laufen eine große Bedeutung. Seit einem Jahr nutzt Alex seinen Sport, um auf die Stiftung Kinderherz e.V. Aufmerksam zu machen. Die Kinderherzläufer sind mittlerweile deutschlandweit unterwegs.
Wenn du wissen willst, wie Alex es seit 2006 schafft jährlich drei Marathons zu laufen, dann solltest du unbedingt in diese Folge reinhören. Außerdem diskutieren wir mit Alex, der früher mal einen exklusiven Bierladen in Berlin betrieben hat, über die besten alkoholfreien Biersorten.

Wissenschaftstalk - Die Komplexität des Anti-Doping-Kampfes

Neue Serie: Wissenschaftstalk mit Dr. Jörg Krieger
Jörg Krieger ist Assistant Professor for Sport and Social Science an der Aarhus Universität in Dänemark. Zuvor war er am Institut für Sportgeschichte der Deutschen Sporthochschule Köln angestellt, wo er 2015 zur Anti-Doping Geschichte promoviert hat. In seinen derzeitigen Forschungsfeldern beschäftigt er sich mit der Geschichte des Internationalen Leichtathletikverbandes (IAAF), dem Einfluss von Wissenschaftlern auf Anti-Doping Politik sowie den Olympischen Jugendspielen.
Wir haben mit Jörg über Doping gesprochen. Über die Hürden und Komplexität des Anti-Doping-Systems. Wir haben ihm die Frage gestellt, ob man im Spitzensport ohne Doping konkurrenzfähig ist. Und natürlich haben wir über Doping im Ausdauersport gesprochen.
Wer mehr über das Thema Doping erfahren möchte und einen Einblick in wissenschaftliche Diskurse und Untersuchungen rund um die Dopingproblematik bekommen möchte, der sollte dieses Podcast-Interview unbedingt hören.

Auch Hurrikan Michael konnte diese Ironwoman nicht stoppen

Wir hatten die Freude mit Nadin vom Blog eiswürfelimschuh zu sprechen. Wer Nadin noch nicht kennt, sollte sich unser Gespräch unbedingt anhören. Denn Nadin ist eine inspirierende Frau und Sportlerin.
Als eingefleischte Triathletin hat Nadin bereits u.a. 3 Ironmans erfolgreich gefinisht. Aber der Triathlonsport ist nicht die einzige Sportart, für die Nadin brennt. Nadins zweite große Leidenschaft gilt dem Yoga. Doch dem ist nicht genug. Auch Sportarten wie das Surfen und Stand-Up-Paddeling macht Nadin, wann immer es möglich ist.
Wir hatten großen Spaß mit Nadin über Sport in den USA, ihre Sportvergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu sprechen. Auch berichtet Nadin eindrucksvoll davon, wie sie von einem Bandscheibenvorfall zurück in ihren Sport gefunden hat.

#FrauenImSport - Vom Laufhass zur Rennradliebe

Wer von Euch hat schon mal die Worte „ich hasse laufen“ im Kopf gehabt? Maren Schink hat diesen Satz geprägt. Mit ihrem Blog Ichhasselaufen ist sie in der Ausdauerszene bekannt.
Wir sprechen von Ausdauerszene - denn Maren ist mittlerweile nicht nur Läuferin, sondern auch Triathletin und Rennradfahrerin. Über das Laufen und den Triathlon hat Maren ihre Liebe zum Rennradfahren entdeckt.
Von den genannten Ausdauersportarten ist der Rennradsport aber leider auch derjenige, bei denen der Frauenanteil am niedrigsten ist. Mit Maren diskutieren wir, was mögliche Gründe hierfür sein könnten und was getan werden kann, damit sich mehr Frauen trauen Rennrad zu fahren.

Beim ersten Marathon überholt von Waldemar Cierpinski

Wer Bayern München Fan ist und regelmäßig Blogs liest, der kennt auch Christopher Ramm. Denn Christopher gehört zum Team des miasanrot.de Blogs.
Wenn Christopher in seiner Freizeit nicht gerade an einem Blogartikel für miasanrot schreibt, dann schnürt er seine Laufschuhe.
Wir haben mit Christopher über seinen Weg zum Marathon gesprochen. Warum er zwar schon 7 Marathons gelaufen ist, aber bisher alle in Berlin. Und wie er zu Beginn seines Laufens ins Übertraining geraten ist.
Ein bisschen sprechen wir auch über Fußball. Dass Bayern München nicht nur die Männer-Fußballmannschaft ist, sondern noch viel mehr.
Es lohnt sich also sowohl für Lauf- als auch für Fußballinteressierte in diese Podcastfolge reinzuhören. Und für alle Multisport-Interessierten.Viel Vergnügen!

#FrauenImSport - Die Trail-Professorin aus Heidelberg

Heute haben wir Sabine Heiland zu Gast. Vielleicht kennt Ihr Sabine schon von unserem Steckbrief, in dem wir sie vor kurzem auf unserem Blog im Rahmen des Projektes #frauenimsport vorgestellt haben.
Sabine ist seit einigen Jahren Ultraläuferin. Doch ihr Interesse am Ultralaufsport geht weit über das eigene Laufen hinaus. Von ihren Lauffreunden/innen wird sie nur „The Trail Professor“ genannt. Denn Sabine beschäftigt sich intensiv mit allen Studien und Zahlen, die sie zum Trailrunning finden kann. Insbesondere das Thema Frauen im Ultralaufsport bewegt Sabine.
Wir diskutieren mit Sabine, warum im Laufsport in Deutschland immer noch weniger Frauen unterwegs sind, als Männer und was man möglicherweise tun kann, um mehr Frauen für den Laufsport zu begeistern.
Ein Thema, über das wir auch sprechen, ist die Frage, warum in den USA mehr Frauen an Laufveranstaltungen teilnehmen, als in Deutschland. Dazu hat Sabine auch gerade einen sehr interessanten Blogpost für unser Projekt #frauenimsport geschrieben. Den Link dazu findet Ihr in den Shownotes!

Vom Couch-Potato zum Ironman und Laufmotivator

Wir hatten Torsten vom ausdauerblog bei uns zu Gast. Mit Torsten haben wir nicht nur einen Teil unseres Blognamens - Ausdauer - gemeinsam. Wir teilen mit Torsten auch unsere Liebe zum Laufen und zum Triathlon. Außerdem geht auch Torstens Sportleidenschaft weit über den Ausdauersport hinaus. Wer uns regelmäßig zuhört und die Hintergründe unseres Podcasts kennt, weiß, dass wir gerne über verschiedene Sportarten sprechen. Daher haben wir auch die Chance genutzt, um mit Torsten über Eishockey und Tennis zu quatschen. Aber natürlich auch übers Laufen und den Triathlon. Torsten und Carsten haben beide in Roth ihre erste Triathlon-Langdistanz gefinisht. Darüber mussten wir uns natürlich austauschen. Auch den New York Marathon haben wir Torsten noch ein bisschen schmackhafter gemacht. Torsten hat sich zum Ziel gesetzt möglichst viele Menschen zum Laufen zu bringen. Wie er dazu gekommen ist und wie er selbst den Weg von der Couch zurück zum Sport gefunden hat, erzählt Torsten auf seine sympathische Art bei uns im Podcast.

Yoga ist viel mehr, als nur ein Sport

Zugegeben. Es gibt sehr viele Dinge, die wir deutlich besser können, als Yoga. Nichtsdestotrotz wissen wir, dass Yoga verdammt viel gutes bewirken kann. Auch für AusdauersportlerInnen.
Aber dass sogar Carsten sich in den Bann von Yoga ziehen lässt, das war nun wirklich nicht abzusehen. Doch so, wie unsere Gästin, Alena, von ihrer großen Leidenschaft spricht,fällt es auch dem größten Yoga-Muffel schwer, sich nicht inspirieren zu lassen.
“Yoga ist viel mehr als nur ein Sport”. Man muss Alena nur wenige Minuten zuhören, um ihr diese Aussage abzunehmen.
Dabei hat lange Zeit ein anderer Sport Alenas Leben bestimmt. Über viele Jahre teilte sie dieselbe Leidenschaft wie Hannah: Den Tennissport. Heute spielt Alena nur noch selten Tennis. Aber den Leistungssportgedanken ist sie trotz Yoga nie ganz losgeworden.
Am meisten hat uns fasziniert, wie selbstreflektiert Alena ist. Egal, ob sie über das Hier und Jetzt oder ihre Vergangenheit spricht. Alena lebt bewusst.

Einen Elefanten isst du nicht an einem Tag

Dr. Pouria Taheri ist kein normaler Orthopäde. Pouri ist Vollblutsportler. Daher ist es auch nicht überraschend, dass Pouri am liebsten mit SportlerInnen zusammenarbeitet.
Pouria hat eine Vision: Er will seinen Teil dazu beitragen, dass Menschen zufriedener und glücklicher leben. Wir sprechen mit Pouri über Selbstoptimierung und einen ganzheitlichen Ansatz zum Sport - wie auch zum Leben im Allgemeinen.Dabei wird deutlich, wie wichtig eine positive Grundhaltung ist. Und Eigenverantwortlichkeit.
Lass dich inspirieren von einem Menschen, der alles in seinem Leben mit großer Leidenschaft und einem hohen Anspruch an sich selbst macht. Dabei aber niemals den Blick fürs Wesentliche verliert.

Von einem Fortunen in Köln der auszog um Ironman zu werden

Philip Behrends ist Sportler durch und durch. Seit einigen Jahren darf er sich Ironman nennen. Das ist beeindruckend, denn Philip ist Familienvater und arbeitet nicht selten 60-70 Stunden in der Woche. Es ist inspirierend, dass Philip trotzdem überhaupt kein Problem hat, sein Training durchzuziehen. Trainingseinheiten bis in die Nacht hinein sind für ihn keine Seltenheit.

Neben dem eigenen Sport hat Philip noch eine weitere Sportleidenschaft: Philip ist glühender Fortuna Düsseldorf Fan. Und das, obwohl er in Köln lebt und arbeitet.

Warum der IM Lanzarote für Philip eine ganz besondere Bedeutung hat und was Hannah eigentlich in diesem Jahr neues vorhat, das erfahrt ihr in unserer Podcast-Folge 7.

Und dann traf ich die Entscheidung: "Ab heute bin ich Läuferin!"

Heute sprechen wir mit Christine Behrens. Christine ist eine absolute Powerfrau. Hör selbst wie Christine von ihrem niemals langweiligen Alltag berichtet. Egal ob Mama, Unternehmerin, Marathonläuferin oder Gründerin - Christine verfolgt viele Projekte und Aktivitäten in ihrem Leben mit großer Leidenschaft. Lass Dich inspirieren von so viel Power!

Vom Schlaganfallpatienten zum Marathonläufer

Aljoscha Everding ist leidenschaftlicher Läufer. Aber er ist kein Läufer, wie du und ich. Denn Aljoscha hat mit 33 Jahren einen Schlaganfall erlitten. Und sich noch in der Rehazeit das Ziel gesetzt hat, einen Marathon zu laufen.
Sehr beeindruckend berichtet Aljoscha in unserem Interview von seinem Weg zurück nach seiner schweren Krankheit. Mit unbändigem Optimismus und einer bewundernswert positiven Einstellung hat Aljoscha sich zurückgekämpft und ist heute fitter, denn je.
Leider hat Aljoscha nicht nur positive Erfahrungen beim Laufen gemacht. Als veganer Läufer muss er regelmäßig dumme Sprüche über sich ergehen lassen.

Triathlon einmal anders: Laufen, Drachenbootfahren und Inlineskaten

Annika gibt uns einen tiefen Einblick in eine uns noch recht unbekannte Sportart - dem Drachenboot fahren. Sie erklärt, warum es auch bei den stärksten Booten schon mal zum Kentern kommen kann und dass Drachenboot fahren mehr als nur ein lustiges Teamevent ist.
Außerdem sprechen wir über das Laufen in der Community. Annika berichtet von ihren bisherigen Laufhighlights und wie sie es in eine noch recht unbekannte Sonderkategorie des Berlin Marathons geschafft hat.
In 2018 ist Annika nicht nur den Berlin Marathon gelaufen. Zum “warm werden” ist Annika am Vortag den Marathon bereits geskatet. Wie sie das geschafft hat und was sie sich sportlich für 2019 vorgenommen hat kannst du in dieser Podcast-Folge erfahren!

Interview mit Länderläuferin Manuela Richter

Laufen und Reisen! Das sind zwei Leidenschaften, die einige von uns haben. Eine Expertin darin, wie man diese beiden Leidenschaften perfekt verbinden kann, ist Manuela Richter. Als Länderläuferin hat sich Manu nicht nur zum Ziel gesetzt so viele Länder wie möglich zu bereisen. Manu will auch in so vielen Ländern wie möglich Wettkämpfe laufen. Und das macht sie mit großer Begeisterung.

Obwohl Manu viele Wettkämpfe läuft, sieht sie sich trotzdem als Genussläuferin. Ihr geht es nicht um Bestzeiten. Der Spaß an der Bewegung steht immer im Vordergrund.

Wir sprechen mit Manu über ihre Laufreisen und die verrücktesten Läufe, die sie bisher erlebt hat. Außerdem verrät Manu uns, wie viel Länder sie noch laufend bereisen will und warum die Marathondistanz für sie kein Ziel ist.

Einmal Sportjunkie - Immer Sportjunkie

Wir bekennen uns dazu: Wir sind Sportjunkies! Dass wir gerne viel laufen, schwimmen und radfahren weißt Du vielleicht schon. Dass eine*r von uns in einer anderen Sportart als Profi unterwegs war und einige Titel gewonnen hat oder dass wir beide Mitglieder in Fußballvereinen sind, ist etwas, das nicht jede*r von uns weiß.

Wir erzählen in dieser Podcast-Folge von unserer sportlichen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Sport hat schon sehr früh unser Leben geprägt - irgendwie scheint der Weg zu den Ausdauer-Coaches daher sehr vorgezeichnet.

Wenn Du wissen möchtest, was wir im und außerhalb des Ausdauersports schon alles getrieben haben, dann solltest Du Dir diese Folge nicht entgehen lassen.

Erzähle uns gerne in unserer “Lultras - love sports”-Community auf Facebook, wie Du zum Ausdauersport gekommen bist.

Warum noch ein Ausdauer-Podcast?

Wir stellen dir unser neues Audio-Format vor. Wir sprechen über die Historie des Namens "Lultras" und beschreiben, was wir in den nächsten Wochen und Monaten mit diesem Podcast vorhaben.