Run.Cook.Eat.Repeat.

Der Trail-Lauf-Koch-Interview-Podcast
RCER #6: Die Diagonale des Verrückten - Interview mit Dani Jung

Dani Jung‘s verrückte Diagonale – wie er als Kind auf den Apfelplantagen über ausschweifende Feierexzesse in seiner Jugend zu seinen Langstreckenläufen gekommen ist.

Neben seiner Karriere als Trailläufer, welche so steil wie seine Lieblingsstrecken sind, ist er Veranstalter des Ötzi Trailruns, Athlet bei Scarpa und Karpos und ausserdem wird er unterstützt von Frox und KIKU Apple.

Mit dieser Kombination ist er natürlich perfekt geeignet für einen Trail-Koch-Ess-Podcast.

Drucken

Apfelkuchen „Apfel-Traum“

Gericht Dessert
Land & Region Italian
Keyword Apfelkuchen, Südtirol, Vinschgau
Autor Dani Jung

Zutaten

Biskuit

  • 6 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zitronenschale fein gerieben
  • 6 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 30 g Speisestärke

Belag

  • 2 kg Äpfel schälen und raspeln
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 125 ml Wasser
  • 1 Packung Vanillepudding
  • 100 g Butter

2. Schicht

  • 4 Blatt Gelatine
  • 1 Becher Sahne steif schlagen, auf den Apfelbelag geben und mit Schokoraspel verzieren

Anleitungen

Belag

  • Alles zusammen 5 min. kochen lassen
  • Dann die 4 Blatt Gelatine dazugeben
  • Den Belag gut abkühlen lassen
  • Auf dem Biskuitboden verteilen

Biskuit

  • Eigelb und 60g Zucker, Vanillezucker und Zitronenschalen mit Rührgerät schaumig rühren
  • Das Eiweiß mit Salz anschlagen und mit 60g Zucker zu Schnee schlagen
  • Die Eigelbmasse mit dem Eischnee mischen, dann Mehl und Speisestärke mischen und mit einem Kochlöffel unterheben
  • Die Masse fingerdick gleichmäßig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech auftragen und sofort im vorgeheizten Backrohr bei 200°C etwa 7 Minuten backen
  • Ein Küchentuch mit Zucker bestreuen, das heiße Biskuit auf das Tuch stürzen, das Papier abziehen und abkühlen lassen

RCER #5: Vom fliegenden Koch zum backenden Läufer - Interview mit Jakob Herrmann

Eigentlich würde sich jetzt hier ein Beitrag finden, mit einem Step-by-Step Rezept und mindestens einem Link. Warum es das Rezept hier vermutlich nicht braucht und warum wir das einzige Produkt nicht verlinken können, erfahrt ihr in der Episode mit Jakob.

RCER #4: Das ist vergeudeter Schaum der Schuhsohle - Interview mit Bastian Wölfle

Nach dem Blick nach vorne/oben/aussen, werfen wir in dieser Episode mal den Blick nach Innen und sprechen mit Basti, aus unserem Team über seinen sportlichen und unsportlichen Werdegang, was die Pläne für die Zukunft sind und wie man auch mal 40 Kilo leichter werden kann.

Drucken

Mediterraner Grilltofu an grünem Spargel auf Blumenkohlreis

Im Mai haben Blumenkohl und Spargel Saison, was sich erst nsch einer unpassenden Kombination anhört, wird mit einem Kniff, ein paar Cherrytomaten und einem marinierten Grilltofu zu einem mediterranen Reisgericht ohne Kohlenhydrate, dafür mit der Extraportion Protein.Das geheimnis ist, den rohen Blumenkohl mit einer groben Reibe in Reisersatz zu verwandeln und kurz mit etwas Wasser zu garen. Die Tomaten werden mit Zwiebel, Knoblauch und Kräutern in eine Sauce verwandelt und der Tofu macht es sich so lange auf dem Grill bequem bis er aussen kross ist. Die letzten 5 Minuten leistet ihm eingeölter grüner Spargel Gesellschaft und kombiniert macht das Gericht nicht nur Bock auf mehr sondern bringt schon den ersten Kulinarischen Vorboten des Sommers auf den Teller.
Portionen 2

Equipment

  • 1 grobe Reibe

Zutaten

  • 1/2 Blumenkohl
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Block Naturtofu
  • 500 g Cherry- oder Datteltomaten
  • 1 EL italienische Kräuter (bspw TK)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 50 ml Sojasauce
  • 25 ml Zitronensaft
  • 25 ml Erdnuss oder Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • etwas Olivenöl

Anleitungen

  • Den Tofu auspressen, so dass er seine Form behält. Entweder auf einem Tuch mit einem Brett und Gewichten beschweren oder eine Tofupresse nutzen. Umso weniger Wasser im Tofu ist, desto besser nimmt er danach die Marinade auf.
  • Sojasauce, Zitronensaft, Paprika und Ednuss/Sesamöl vermischen und den ausgepressten Tofu darin lange marinieren.
  • Den Blumenkohl einfach über die grobe Reibe schieben, damit sich reiskornähnliche Stückchen bilden.
  • Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl glasig braten
  • Oliven halbieren und zusammen mit italienischen Kräutern zu Zwiebeln und Knoblauch geben und auch mittlerer Hitze braten.
  • Den Tofu auf einen sehr heissen Grill legen und immer wieder wenden. Ab und zu mit einem Teil des Marinaderests übergiessen. Der Tofu kann gut und gerne 15 min auf dem Grill bleiben, so dass er von aussen sehr kross wird.
  • Vom Spargel die unteren 2 cm abschneiden, da diese meist etwas holzig sind, Stangen waschen und einölen.
  • Den Spargel zum Tofu auf den Grill legen und auch regelmäßig wenden.
  • Den Blumenkohlreis in eine Pfanne werfen, und mit Olivenöl anbraten.
  • Am Schluss alles auf einem Teller verheiraten und essen.

Der Angesprochene moov Tracker wird möglicherweise nicht mehr weiterentwickelt.

Sounds from Zapsplat.com

RCER #3: Ein Date mit Espresso am Berg - Interview mit Rosanna Buchauer

Rosanna Buchauer spricht mit uns über ihre Eisschnelllaufkarriere, 7 Gipfel, den Orient Express und weshalb Rumfort ein wichtiger Bestandteil ihrer Kulinarik ist.

Drucken

Haferflocken Bananen Pancake

Zutaten

  • 1/2 Banane
  • 80 g Haferflocken
  • 1 Ei vegan: 1 TL Leinsamen geschrotet Quellen lassen
  • 50 ml Hafermilch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Butter oder Kokosöl zum Rausbrachen

Topping

  • Obst
  • Nüsse
  • Zimt
  • Kokosflocken
  • Ahornsirup

Anleitungen

  • 40g Haferflocken mit dem Mixer kleinmahlen
  • Restliche Zutaten hinzugeben
  • Alles mit dem Rührgerät verrühren
  • Mit Butter oder Kokosöl in der Pfanne rausbacken
  • Obst kleinschneiden
  • Pancakes aufeinanderstapeln, mit Obst garnieren und nach Bedarf mit Zimt und Ahornsirup süßen
Drucken

Low carb Zucchini Brownies (zuckerfrei & glutenfrei)

Zutaten

  • 200 g Zucchini
  • 2 Eier
  • 100 g Butter
  • 100 g Erythrit
  • 1 TL Stevia
  • etwas Vanilla
  • 30 g Kakaopulver, roh & zuckerfrei
  • 30 g Kokosmehl
  • 60 g gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • 100 g Zartbitterschokolade, gehackt & zuckerfrei

Glasur

  • 50 g Zartbitterschokolade, zuckerfrei
  • 1 EL Butter oder Kokosöl
  • etwas grobes Salz

Anleitungen

  • Ofen auf 180° Ober- & Unterhitze vorheizen.
  • 200g rohe Zucchini zerkleinern und ausdrücken. Die ausgedrückte Zucchini in eine Schüssel geben.
  • Eier, flüssige Butter, Erythrit, Stevia und Vanille hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren.
  • Das rohe, zuckerfreie Kakaopulver, Kokosmehl, die gemahlenen Nüsse oder Mandeln und die gehackte Zartbitterschokolade unterheben.
  • Eine Auflaufform einfetten und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Backe die Brownies für 30 Minuten bei 180°C.
  • Nach 30 Minuten aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Für die Glasur die Schokolade mit Kokosöl schmelzen und dann auf den Brownies verstreichen. Etwas grobes Salz darüber streuen.

MSR (Mountain Safety Research) Kartuschenkocher Pocket Rocket Stove: https://www.amazon.de/Mountain-Safety-Research-Kartuschenkocher-6839/dp/B006TZXNUE/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=39L8DRCJXX4FY&keywords=pocket%2Brocket&qid=1648584599&sprefix=pocket%2Brocket%2Caps%2C81&sr=8-7&th=1

Noch mehr Podcast mit Rosanna findet man beim #trailtypen Podcast.

RCER #2: Mamamarathon, Profisport, Bier - Interview mit Moritz auf der Heide

Wer sich jenseits der ganz langen Dinger für den Trailrunningsport interessiert, hat sicherlich von Moritz auf der Heide gehört. Der Terrex Athlet hat 2021, den K42 beim IATF gewonnen, ist beim OCC als Zehnter ins Ziel und hat die Golden Trail Championships auf den Azoren auf dem vierten Platz beendet. Und das ist nur ein kleines Scheibchen vom letzten Jahr.

Der Weg zu diesem Erfolg war nicht immer links und rechts mit Blumen und Schampus gesäumt, sondern Moritz musste sich das hart verdienen.

Welche Rolle dabei seine Mutter spielt, welche dummen Entscheidungen man treffen kann, wer bei ihm Zuhause was am liebsten kocht und warum man vielleicht 10kg Tahin braucht erzählt er uns in dieser Ausgabe.

Drucken

Hokkaidosuppe

Eine Hokkaidosuppe für den angehenden Potager (Suppenchef) nach Moritz auf der Heides Rezept aus RCER #2
Gericht Soup
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 6
Kalorien 520kcal

Zutaten

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Zimt
  • Kokosflocken (optional)
  • Kürbniskernöl (optional)
  • gesalzene Kürbisklerne (optional)

Anleitungen

  • Hokkaidokürbis und Süßkartoffel mit Schale würfeln und in etwas Wasser kochen bis sie weich sind.
  • Knoblauch schälen und am Stück in der Pfanne andünsten.
  • Alle nicht-optionalen Zutaten in einen Mixer gebebn und mit Wasser auffüllen, bis die festen Zutaten unter der Flüssigkeit verschwinden.
  • Kurz durchmixen und dann aufkochen.
  • Mit Kokosflocken, Kürbiskernöl und gesalzenen Kürbiskernen servieren.

Notizen

Photo By © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=74095423

RCER #1: Fokus, Idole, Gemüse - Interview mit Hannes Namberger

Wer Hannes Namberger nicht kennt, hat vermutlich die Trailsaison 2021 verpasst. Nach einem Sieg mit neuer Bestzeit bei den 120km des Lavaredo Ultratrail hat er sich auf einen sechsten Platz beim Ultratrail du Mont Blanc (UTMB) hinter fünf französischen Läufern gekämpft. Als krönenden Abschluss erreichte er ebenfalls den ersten Platz bei dem Madeira Island Ultra-Trail (MIUT)

Da drängt es sich natürlich auf zu fragen, woher er diese Energie und Motivation nimmt. Und wer Hannes Namberger darüberhinaus eigentlich auch noch ist.

In über einer Stunde Gespräch stellt man dann fest: Hannes ist nicht nur ein Ausnahmeathlet, nein, er ist darüberhinaus einfach ein „griabiger Typ“ , wie wir hier in Bayern sagen würden.

Auch wenn Hannes‘ „100€ oder weniger“-Item 200€ aufwärts kostet, bleibt es bei seiner Empfehlung für den Compex Fixx.

Und wer nach der Episode Lust auf eine „Schnibbelbohnensuppe“ hat, der kann sich einfach an unser geratenes Rezept halten.

Drucken

Schnippelbohnensuppe

Eine Gemüsesuppe für die kalten Tage, frei nach Hannes Nambergers kurzer Beschreibung aus RCER #1
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 500 g Grüne Bohnen
  • 250 g Kartoffeln (mehlig)
  • 150 g Karotten
  • 1 Haushaltszwiebel
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Bohnenkraut
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Worcestersauce (optional)

Anleitungen

  • Bohnen waschen, die Spitzen abschneiden und in ca 5cm lange Stücke schneiden.
  • Kartoffeln schälen, der Länge nach halbieren und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden.
  • Karotten schälen, der Länge nach halbieren und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Die Zwiebelstücke für 2-3 Minuten in etwas Sonnenblumenöl andünsten bis sie glasig werden.
  • Danach die Kartoffel und Karottenscheiben dazugeben und weitere 2-3 min dünsten.
  • Sobald ein paar der scheiben etwas Farbe bekommen haben, die Bohnen dazugeben und noch eine Minute weiter dünsten.
  • Alles mit der Brühe aufgießen und wie Worcestersauce und das Bohnenkraut hinzufügen.
  • Jetzt wird die Suppe aufgekocht und dann für etwa 30 Minuten auf mittlerer Hitze geköchelt.
  • Am Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist Hannes' perfektes Winteressen.

RCER #0: Was wir sind und warum?

Wir sind das Ergebnis einer Zufallsbegegnung. 2 Profilaien in ihren Hobbies. Kann man es noch als Hobby bezeichnen? Oder ist es schon Obsession? Mindestens Passion. Und mit viel Spaß. Aber was wissenwirschon…